Artikelverzeichnisse Österreich

10 Artikelverzeichnisse aus Österreich und Deutschland

Penguin wurde erstmals am 24. April 2012 aktiv. Seitdem war Suchmaschinenoptimierung nie mehr dasselbe. Früher war ein Link ein Link und konnte kaum Schaden anrichten. Nach dem Google Penguin Update ist dies nun nicht mehr der Fall. Ein schlechter Backlink kann durchaus zu einem Absturz der Rankings führen. Und wer in den Filter gerät, kommt kaum mehr raus. Aus diesem Grund wurden viele kostenlose Linkquellen in ein schlechtes Licht gerückt. Dabei kommt es aber in Wirklichkeit immer auf das spezifische Projekt an.

Artikelverzeichnisse sind schon seit Jahren nicht mehr das Gelbe vom Ei. Dass ist kein Wunder, denn Portale nahmen jeden Artikel auf, auch tonnenweise Duplicate Content. Hinzu kamen dann noch ausgehende Links zu Bad Neighbourhoods, problematische Themen und vieles mehr. Aber nicht jedes Artikelverzeichnis ist Schrott. Backlinks aus Artikelverzeichnissen sind einfach zu bekommen und häufig den Aufwand wert, wenn man einige Punkte beachtet.

Hier finden Sie eine Liste interessanter Artikelverzeichnisse aus Österreich und Deutschland:

URLPageRankDomain Authority
http://www.online-artikel.de/671
http://www.fachwissen-katalog.de/557
http://www.artikel-promotion.de/445
http://www.austriaindex.at/323
http://www.stlb.co.at/325
http://www.24h-katalog.de/342
http://www.77.am/340
http://www.redakteur.eu/335
http://www.artikelforum.de/334

Wie immer empfehle ich Ihnen sich die SEO-Kennzahlen anzuschauen. Weiters sollte man auch selbst einen Blick auf das Portal werfen bezüglich Themen, Anzahl ausgehende Links pro Artikel und die Qualität der Beiträge. Wenn jeder Artikel aufgenommen wird, dann lassen Sie lieber die Finger davon. Da Artikelverzeichnisse grundsätzlich zu den qualitativ minderwertigeren Linkquellen zählen, nur Brandverlinkungen wie beispielsweise „Evergreen Media“, Stopwords wie „Hier“ oder Longtails wie „die Suchmaschinenoptimierer aus dem Tiroler Unterland“.

OffPage-Optimierung kann schnell teuer werden, daher haben wir für Sie im Beitrag „10 kostenlose Linkquellen“ weitere potenzielle Verlinkungsmöglichkeiten gesammelt.

Falls Sie keine Zeit oder Lust auf die ganze Arbeit haben, helfen wir Ihnen und Ihrem Unternehmen gerne bei der Veröffentlichung in Artikelverzeichnissen. Wir kennen die besten Verzeichnisse und Praktiken. Nehmen Sie jetzt sofort Kontakt mit uns auf. Preise auf Anfrage!

Daten vom 27.07.2013. Angaben ohne Gewähr.

Artikelverzeichnisse können beim Linkaufbau eingesetzt werden, wenn man einige Vorsichtsmaßnahmen trifft. Natürlich nur bei einem ausgeglichenen Linkprofil. Ausschließlich derartige Links führen zum Untergang. Und noch ein Tipp zum Abschluss – Der Trustlink: Falls 2 Links erlaubt sind, nicht beide auf eure Homepage setzen. Lieber den oberen Link auf eine „echte“ Autorität der Niche und den anderen auf die eigene Seite.

Alexander Rus

Alexander Rus

Geschäftsführer at Evergreen Media AR GmbH
Seit 2009 ist Alexander besessen von Suchmaschinenoptimierung und brach für seine neu gefundene Leidenschaft sogar sein Informatikstudium im 6. Semester ab. Bis 2012 beschäftigte er sich ausschließlich mit seinen eigenen Affiliate-Projekten. Alexander hasst Gerede ohne Tests, glaubt nur an harte Zahlen und liest in seiner Freizeit gerne die Patentanmeldungen von Suchmaschinen. Das wichtigste Buch für seinen Werdegang ist "The Fountainhead" von Ayn Rand.
6 Kommentare
  1. cpu
    cpu sagte:

    Artikelverzeichnisse sind nach wie vor eine gute Quelle für Backlinks, wenn man auf die Qualität achtet. Folgende Kriterien sollte man prüfen, um dies besser beurteilen zu können.

    – Alter der Domain
    – Wie lange reicht das Archiv des Artikelverzeichnisses zurück bzw. wie viele Artikel sind veröffentlicht
    – Wird auch auf das Artikelverzeichnis zurückverlinkt, d.h. wieviele Backlinks hat das Artikelverzeichnis selbst
    – Wie lange liegen die letzten Veröffentlichungen zurück
    – und zu guter letzt natürlich der altbekannte Pagerank, den man aber nicht übergewichten sollte

    .. ach ja und nicht vergessen: Der Artikel sollte natürlich auch eine entsprechende Qualität haben.

    Antworten
  2. Ben
    Ben sagte:

    Eine gesunde Mischung aus vielen verschieden Quellen ist es. Alleine Artikelverzeichnisse und Kataloge zu nutzen, wird keinen Erfolg bringen. Ich würde sagen, wer nicht auffallend spamt, kann auch heute noch gut Artikelverzeichnisse nutzen. Man sollte nur auf die Qualität des Artikelverzeichnisses achten. Pagerank 0 mit Eintrag von vor 3 Monaten, solte man meiden. Desweiteren kann man Wot für eine erste Einschätzung nutzen.

    Viele Grüße
    Ben

    Antworten
    • Alexander Rus
      Alexander Rus sagte:

      Hallo Ben,

      so sehe ich die Geschichte auch. Die Mischung macht es aus. Deswegen ist die Liste klein aber fein. Massen-Eintragungen sollten generell vermieden werden, egal in welcher kostenlosen Quelle (Webkataloge, AVZ,…). Zudem würde ich es vermeiden mit Money-Keyword aus einem Artikelverzeichnis zu verlinken. Lieber Compound, Brand oder gar ein Stop-Word.

      Viele Grüße,

      Alex

      Antworten
  3. Oliver
    Oliver sagte:

    Hallo,

    ipmedia möchte eine Spende für Artikel und verspricht die Artikel dann innerhalb von 48 Stunden zu veröffentlichen. Leider scheint dieser Dienst aber nicht mehr tätig zu sein. Bis jetzt (2 Wochen) wurden keine Artikel von mir veröffentlicht trotz Zahlung. Vielleicht sollte man die Seite aus der Liste nehmen.

    lg

    Antworten
    • Alexander Rus
      Alexander Rus sagte:

      Hallo Oliver,

      danke für deinen Hinweis!

      Ich habe ipmedia.de aus der Liste entfernt.

      Viele Grüße aus Innsbruck,

      Alexander

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.