Video: Die Wahrheit über Backlinks kaufen

Die ultimative Anleitung für ungefährlichen Linkkauf

Abonnieren Sie jetzt gleich unseren YouTube-Channel,
damit Sie keinen SEO-Nugget verpassen!

Backlinks kaufen sinnvoll

Whiteboard zum Thema: Der ultimative Guide zum Kaufen von Links

Backlinks kaufen ist wie jeder SEO weiß gegen die TOS von Google. Trotzdem, alle bei Google erfolgreichen Suchmaschinenoptimierer, Webmaster und Online-Shops bezahlen direkt oder indirekt für Verlinkungen.

Warum der Kauf von Backlinks sinnvoll ist

Es funktioniert: Wie man es dreht und wendet, in umkämpften Nischen muss man Links kaufen, um mitspielen zu können. Die unangenehme Wahrheit für Google ist, dass es alle großen Marken machen. Ja, genau die Brands, an die du gerade denkst und für so seriös und vertrauenswürdig hältst.

Es ist skalierbar: Wenn man so lange wie ich Suchmaschinenoptimierung macht wie ich, weiß man einfach, dass natürliche Verlinkungen nur in den aller seltensten Fällen vorkommen. Und sogar wenn ihr aktiv auf Blogger zugeht, dann lehnen die sogar wirklich exzellente recherchierte, von einem professionellen Journalisten geschriebene Inhalte ab, außer es gibt eine finanzielle Entschädigung für das Publizieren. Ja, so sind 99% der Blogger. Nicht: Wow, danke für diesen kostenlosen, geilen Content. Sondern: Verzieh dich oder bezahle :P

Weitere Gründe für Linkkauf lernst du im Video…

Worauf du beim Kaufen von Links unbedingt achten solltest

Backlinks kaufen klingt trivial, ist es aber nicht. Es gibt jede Menge Fettnäpfchen, in die du treten kannst. Jedes dieser Fettnäpfchen bringt deine Webseite und die ganze Arbeit, um in der organischen Suche weit oben zu erscheinen, in Gefahr.

Private und öffentliche Blognetzwerke meiden: Außer du weißt, was du tust und hast deinen eigenes, gut gepflegtes Netzwerk an Mini-Seiten, würde ich PBNs meiden. Jedes Blognetzwerk hat seine Footprints und diese werden früher oder später von Algorithmus aufgedeckt werden. Außerdem hast du keine Kontrolle darüber, wer noch auf den Webseiten verlinkt wird. So kann es passieren, dass dein Projekt schnell aus einem sogenannten Bad Neighbourhood verlinkt wird.

Professionelle Linkverkäufer, nein danke: Du hast diese Situation bestimmt schon erlebt. Du bekommst eine E-Mail von einem Webmaster, welcher dir anbietet Links auf seinen Webprojekten zu platzieren. Die Webseiten haben gute SEO-Werte und auch die Media-Daten stimmen. Doch Vorsicht, nicht nur du bekommst diese E-Mail, sondern auch zahllose andere Marketer, SEO-Agenturen und Webmaster. Genau hierin besteht die große Gefahr, denn Linkverkäufer werden mit der Zeit immer gieriger und irgendwann wird eine Schwelle überschritten. Dann straft Google den Linkverkäufer ab und entwertet deinen Link.

Im Video erfährst du noch viel viel mehr über die Best Practices beim Linkkauf. Enjoy!

Konkrete Themen:

  • Ist Backlinks kaufen sinnvoll?
  • Was du nicht machen solltest
  • Wie du richtig gute Backlinks kaufst
  • Linkkauf Goldnuggets

Weiterführende Weblinks: