Do It Yourself SEO

Suchmaschinenoptimierung selber machen: Kann doch jeder?!?

Die Relevanz einer durchdachten SEO-Strategie als essentieller Bestandteil des Webseiten- und damit Unternehmenserfolgs im Netz ist in den Köpfen vieler Unternehmer längst fest verankert. Ein gutes Ranking innerhalb der Google-Suchergebnisse führt zu mehr Traffic und damit mehr Verkäufen. Häufig machen Webmaster jedoch den Fehler, Online Marketing und Suchmaschinenoptimierung selbst in die Hand zu nehmen, ohne eine entsprechende Ausbildung oder Erfahrung darin zu besitzen. Der Gedanke dabei: Das kann doch jeder – oder doch nicht?

Erfolgreiche Unternehmer wissen, dass das Internet ein ganz entscheidender Kommunikations-, Marketing- und Vertriebskanal ist, der die Unternehmung entscheidend voranbringen kann – vorausgesetzt, die Webseite wird auch gefunden, und zwar über Google.

Täglich gehen dort Millionen von Sucheingaben ein. Google wiederrum kümmert sich darum, dass der Suchende die besten und vor allem relevantesten Webseiten angezeigt bekommt, die seine Fragen beantworten. SEO ist das Stichwort, denn:

  • SEO optimiert die Webseite auf bestimmte Keywords.
  • SEO erhöht die Relevanz zu einem bestimmten Thema.
  • SEO führt zu mehr Traffic und damit mehr Verkäufen.

Der Umfang der SEO-Arbeiten wird jedoch häufig unterschätzt, denn allein mit dem Einpflegen einiger Keywords, dem Optimieren der Meta-Tags und einigen schönen Artikel ist es längst nicht getan. Viel mehr geht es darum zu erkennen, welche Maßnahmen trotz sich regelmäßig verändernden Suchalgorithmen für langfristigen Erfolg stehen.

Hilfestellung gibt es dabei häufig von Google selbst, meist durch den Google-Anti-Spam-Teamleiter Matt Cutts. Vieles von Google ist aber vor allem Panikmache, um die Webmaster in Angst und Schrecken zu versetzen. Und so kommt es besonders auf die Erfahrung desjenigen an, der die Suchmaschinenoptimierung übernimmt, ob die Arbeit Früchte trägt oder nicht.

Der 5-Fragen-Test: Soll ich SEO wirklich selber machen?

Unternehmer, die die SEO-Strategie selbst entwickeln und die zugehörigen Maßnahmen umsetzen wollen, sollten kritisch hinterfragen, ob Sie dazu wirklich die notwendige Erfahrung und das Know-How besitzen.

SEO ist wie ein Uhrwerk, Maßnahmen greifen ineinander, sie ergänzen oder kannibalisieren sich – es gibt also viele Dinge, die es zu beachten gilt. Unser kleiner 5-Fragen-Test kann dabei helfen, zu ergründen, ob das Unternehmen die Maßnahmen selbst umsetzen oder doch lieber einen SEO-Profi beauftragen sollte.

  • Wie sieht die eigene SEO-Laufbahn aus? Konnten bereits Erfolge erzielt werden?
  • Wie stark ist die Konkurrenz? Können Sie wirklich alle Maßnahmen auf eigene Faust umsetzen?
  • Wie viel Zeit können Sie pro Woche für SEO investieren? SEO ist keine einmalige Sache und führt nur durch regelmäßige Evaluierung und Anpassung sowie Kontinuität zum Erfolg.
  • Ist es finanziell sinnvoll die Optimierung selbst in die Hand zu nehmen oder wäre Ihre Arbeitskraft und Zeit an einem anderen Ort innerhalb des Unternehmens besser aufgehoben?
  • Was kostet Suchmaschinenoptimierung von einem externen Dienstleister wirklich, wenn man die benötigte Zeit umrechnet? Haben Sie bereits Angebote eingeholt oder tun Sie dies erst gar nicht, weil Sie „gehört haben“, dass SEO viel zu teuer ist?

Mit der Beantwortung dieser Fragen können Sie schnell bewerten, ob die Zusammenarbeit mit einem Profi vielleicht doch Sinn macht. Denn vor allem bei den ersten beiden Fragen stoßen Unternehmer schnell an ihre Grenzen.

Was kann ein SEO-Profi, was ich nicht kann?

Natürlich gibt es gerade im Bereich SEO zahlreiche informative Portale und Profi-Blogger, die gute Tipps parat haben – doch lesen bedeutet leider noch lange nicht umsetzen.

Ein professioneller SEO-Dienstleister bringt nicht nur die Expertise für die Umsetzung der Strategie mit, sondern besitzt auch die notwendigen Kapazitäten, um auch das letzte Prozent Potenzial herauszuholen:

  • SEO-Profis sind mittendrin im Geschehen – aktuelle Entwicklungen, beispielsweise Veränderungen des Google-Algorithmus werden zeitnah erkannt. Entsprechende Maßnahmen werden schnell umgesetzt.
  • SEO-Profis arbeiten mit Textern, Programmierern und anderen Experten in einem Netzwerk zusammen, um alle anfallenden Arbeiten professionell durchführen zu lassen.
  • SEO-Profis nutzen ihre Zeit allein für die SEO und besitzen deshalb nicht nur umfangreiche Kenntnisse auf diesem Gebiet, sondern entlasten auch Sie, sodass Sie sich um die Kerngeschäfte Ihres Unternehmens kümmern können.

Experten gibt und braucht es auf jedem Gebiet, das ist hier nicht anders. Während Ihre Kompetenz in Ihrem Geschäftsbereich liegt, kümmert sich der SEO-Dienstleister um Ihre Präsenz im Internet. Eine Abgrenzung der Aufgabengebiete und eine dementsprechende Spezialisierung sind für den Erfolg ganz entscheidend.

Daily Business vs. SEO: Schuster, bleib bei deinem Leisten

Weil jemand einen Hammer schwingen kann, baut er noch lange kein Haus – und nur weil, jemand einen Computer bedienen kann, ist er noch lange kein SEO-Profi.

Unternehmer haben sehr oft das Problem alles selber machen zu wollen. Haus bauen, Milch von der eigenen Kuh melken, alle Möbel selber tischlern und vielleicht sogar den Strom selbst produzieren. Und wann erledigen sie ihre eigene Tätigkeit…? Ja, theoretisch kann alles selbst gemacht werden, aber will man das auch wirklich?

Die Einstiegshürde für den Bereich SEO sieht niedrig aus, denn grundsätzlich braucht es dafür erst einmal nur einen PC mit Internetanschluss. Der Rattenschwanz, der jedoch an der SEO dran hängt, wird erst auf den zweiten, dritten und vierten Blick klar.

Deshalb ist es vor allem eine Frage der (Kosten-)Effizienz, ob ein Unternehmer wirklich seine kostbare Zeit, die er für den Ausbau der Firma hätte nutzen können, in die SEO investiert – oder ob ein Experte hier nicht nur bessere Arbeit, sondern auch effizientere Leistungen anbieten kann.

SEO ist und bleibt eine Kostenfrage. Allerdings heißt das nicht, dass kleine oder mittelständische Unternehmen, alles selber machen müssen. Ein seriöser Dienstleister bietet ein maßgeschneidertes Konzept angepasst an das Budget – so kann der Unternehmer sich auf seine Kernkompetenzen konzentrieren und das Unternehmen vorantreiben. Und der Dienstleister kümmert sich darum, dass die Firma die Online-Aufmerksamkeit bekommt, die sie verdient hat.

Alexander Rus

Alexander Rus

Geschäftsführer at Evergreen Media AR GmbH
Seit 2009 bin ich besessen von Online Marketing und besonders Suchmaschinenoptimierung hat es mir angetan. Bis 2012 habe ich mich ausschließlich mit meinen eigenen Webprojekten, vorrangig Affiliate Marketing, beschäftigt. Ich liebe WordPress, hasse Gerede ohne Tests, bin kaffeesüchtig und ein richtiger SEO-Nerd, der in seiner Freizeit sogar die Patentanmeldungen von Suchmaschinen liest.
4 Kommentare
    • Alexander Rus
      Alexander Rus sagte:

      Hallo Heiko,

      danke für deinen Kommentar!

      Hier in Tirol findest du jede Menge kleine Unternehmen, die ihre eigene Suchmaschinenoptimierung machen :D Die wollen damit eigentlich nur sparen, aber rechnen nicht den Zeitaufwand mit ein. Von den Ergebnissen will ich gar nicht erst anfangen. Der ganze Google Zoo ist versammelt.

      Viele Grüße,

      Alex

      Antworten
  1. Ralf
    Ralf sagte:

    Mir gefällt vor allem der Vergleich „Weil jemand einen Hammer schwingen kann, baut er noch lange kein Haus“, da ich in einem Land lebe, wo das jeder wirklich glaubt…

    Zwar gibt es SEO noch nicht als Ausbildungsberuf aber die unzähligen Kurse und auch Angebote als Trainee gehen schon in die Richtung. Einmal etwas über SEO lesen und dann denken „das kann ich auch“ wird zu 100% schief gehen. Aber wie sagt man doch so schön: Wer nicht hören mag, muss fühlen…

    Ich denke viele Leute sind sich wirklich nicht bewusst, wie viel Arbeit hinter sauberen und erfolgsbringender SEO steckt.

    Antworten
    • Alexander Rus
      Alexander Rus sagte:

      Hallo Ralf,

      danke für deinen Kommentar!

      Ja, da hast du vollkommen recht. Und auch wenn man lernen würde SEO selbst umzusetzen, würde der Zeitaufwand so gigantisch sein, dass es sich garantiert nicht lohnt. Zudem ist ein bisschen Knowhow immer eine heikle Geschichte. Man glaubt, dass man Bescheid weiß, aber eigentlich hat man nur einige Grundlagen gelernt und das war`s.

      Das größte Problem: Erfahrung macht einen guten SEO. Die bekommt man nicht durch ein Projekt, sondern über 100e Projekte über Jahre.

      Viele Grüße,

      Alex

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.