Video: Mobile SEO 2017 / 2018

So bereitest du dich auf den Mobile First Index vor

Abonnieren Sie jetzt gleich unseren YouTube-Channel,
damit Sie keinen SEO-Nugget verpassen!


Mobile SEO

Präsentation zum Vortrag als PDF: Einfach auf das Bild klicken!

Durchschnittlich liegen wir in Deutschland derzeit bei 29,2 Prozent Mobile Traffic. Im Vergleich zu den USA (37%) ist das zwar nicht sehr beeindruckend, aber wir hatten ein Plus von ganzen 51 Prozent zum Vorjahr.

Viele Webmaster und Shopbetreiber nehmen das Thema Mobile noch nicht ganz so ernst, weil die Conversion Rate nur ein Drittel vom Desktop ausmacht. Was man dabei aber nicht vergessen darf ist, dass Nutzer gerne unterwegs auf ihrem Smartphone stöbern und erst später auf dem Computer oder Notebook kaufen, denn immerhin ist der Checkout-Prozess in der Regel nicht auf Mobile ausgelegt. Genau deswegen, sollte Mobile-Optimierung ein essentieller Part einer jeden Online-Shop SEO-Kampagne sein!

Was ist der Mobile First Index von Google?

Vereinfacht ausgedrückt, Google wird beim Crawlen und Indexieren die mobile Version der Website als primäre Quelle für Inhalte und Ranking-Signale verwenden. Heute betrachtet Google vorrangig die Desktop-Version.

Google meinte, dass sie “in erster Linie die mobile Version des Inhalts einer Website nutzen, um Seiten von dieser Website zu bewerten, strukturierte Daten zu verstehen und Snippets von diesen Seiten in unseren Ergebnissen anzuzeigen“.

Google schrieb in einem Blogbeitrag: “Unser Index wird weiterhin ein einzelner Index von Websites und Apps sein.

Wann kommt der Mobile First Index?

Google ist bereits fleißig beim Testen. Nach und nach wird der Mobile First Index auf immer mehr Webseiten ausgerollt werden. Am Ende wird er den Desktop-Index vollständig ersetzen.

Google schrieb in ihrem Blogbeitrag: “Wir werden in den kommenden Monaten in kleinem Maßstab weiter sorgfältig experimentieren, und wir werden diese Umstellung beschleunigen, wenn wir zuversichtlich sind, dass wir eine exzellente Benutzererfahrung liefern können“.

Es wird aus meiner Sicht höchstwahrscheinlich frühestens Mitte 2018 losgehen, weil Google dafür bekannt ist, Termine hinauszuschieben. Ich sage nur: Google Penguin 4.0

Welche Auswirkungen wird der Mobile First Index haben?

Googler meinen, dass sich der Einfluss auf die Suchergebnisse in Grenzen hält. Weiters wird Google, wenn keine Mobile Webseite vorhanden ist, die Desktop-Version verwenden. Google schrieb in ihrem Blogbeitrag: “Wenn Sie nur eine Desktop-Website haben, werden wir Ihre Desktop-Site weiterhin gut indizieren, selbst wenn wir einen mobilen User Agent verwenden, um Ihre Website anzuzeigen.

Gary Illyes von Google sagte: “Wir streben einen qualitätsneutralen Start an“.

Aus meiner Sicht muss eine Umstellung aber signifikante Auswirkungen haben, denn:

  • der Link Graph wird sich stark verändern.
  • häufig fehlen Seiten und somit Content auf der Mobile Version.
  • Performance muss fast ein zentraler Faktor werden.

Mobile SEO Best Practices: Diese Fragen musst du dir jetzt stellen

  • Wie sieht die Verteilung der Endgeräte in Google Analytics aus?
  • Sind die gleichen Seiten / URLs vorhanden?
  • Ist die interne Verlinkung auf Mobile und Desktop gleich?
  • Wie sieht es mit meinen Backlinks aus?
  • Mobile Ladezeiten? Was meint Google PageSpeed Insights?
  • Finden Crawler wie OnCrawl, DeepCrawl oder ScreamingFrog ihren Weg durch meine mobile Website?
  • Passt auf Mobile OnPage-mäßig alles?
  • Wird mein Content auch auf Mobile attraktiv präsentiert?
  • Wie sehen meine SERP-Snippets in den mobilen SERPs aus?
  • Ist AMP eine Option für mein Projekt?

Dies und noch viel mehr auch im Video. Enjoy!