Video: Der ultimative Guide zu E-Commerce SEO in 2017

So optimierst du deinen Online-Shop erfolgreich für Mensch und Maschine

Abonnieren Sie jetzt gleich unseren YouTube-Channel,
damit Sie keinen SEO-Nugget verpassen!

SEO für Online-Shops

Präsentation zum Vortrag als PDF: Einfach auf das Bild klicken!

In diesem Video lernst du alle wichtigen Aspekte der E-Commerce SEO kennen. Wenn du mehr Umsatz über die organische Suche generieren willst, dann ist diese Anleitung für dich. Egal, ob du mit einem neuen Online-Shop durchstarten oder deine bestehende E-Commerce Webseite verbessern willst, in diesem Guide über SEO für Online-Shops findest du taktische Empfehlungen und Expertentipps. Die Informationen sind absolut aktuell. Das Video enthält sogar Empfehlungen für die Zukunft!

Keyword-Recherche für Online-Shops

Eine SEO-Kampagne steht und fällt mit der Auswahl der richtigen Keywords. Deshalb ist eine gründliche und kreative Keyword-Analyse unerlässlich. Anstatt dich mit den Basics wie dem Google Keyword Planner zu langweilen, zeige ich dir einige Ideen, wie du “out of the box” denken kannst. So findest du Suchbegriffe, die weniger umkämpft und somit deutlich lukrativer für dein Unternehmen sind.

OnPage-Optimierung für Online-Shops

Die wichtigsten Seiten eines Online-Shops sind die Kategorienseiten. Die Kategorienseiten sollen für die richtig schwierigen Keywords ranken und sorgen langfristig für die meisten Einstiege über die Google Suche. Daher solltest du dir viel Zeit nehmen, um diese auf Usability und User Experience zu optimieren. Natürlich darf auch hier ein wenig Old School OnPage-Optimierung nicht fehlen. Vor allem die Snippets, also Title Tag und Meta Description, haben wieder deutlich an Bedeutung gewonnen, weil die Klickrate aus den Suchergebnissen ein wichtiger Google Ranking-Faktor ist. Auch strukturierte Daten und die damit verbundenen Rich Snippets solltest du näher unter die Lupe nehmen.

Technische SEO für Online-Shops

Zeit ist Geld. Amazon fand heraus, dass jede 100ms zusätzliche Ladezeit 1% in Verkäufen kostet. Google zeigte in einer internen Studie, dass 500ms zusätzlich den Traffic um 20% reduzieren. Dementsprechend wichtig ist die Performance- bzw. Ladezeiten-Optimierung des eigenen Shops. Ich empfehle dazu HTTPS + HTTP2 + die Empfehlungen aus Google PageSpeed. Zusätzlich solltest du dich als Shopbetreiber mit dem Thema AMP für E-Commerce beschäftigen. Wie immer gilt, ausprobieren, testen und dann entscheiden. Als Richtwert: Ein Speed Index von unter 2000 bei WebPageTest.org ist exzellent.

Linkaufbau für Online-Shops

Die meisten Online-Shops vergessen, dass es bei Suchmaschinenoptimierung eben nicht nur ums Verkaufen geht. Es wird generell ungern auf kommerzielle Projekte verlinkt, ganz besonders schwierig ist es bei Shops. Aus diesem Grund ist es essentiell auf der eigenen Domain auch nicht kommerziellen, User-Driven Content zu bieten. Das heißt, du musst dir Inhalte überlegen, bei denen der Leser bzw. dessen Problem im Mittelpunkt steht. Selbstverständlich soll das Ganze zu deinem Angebot passen. Diese Inhalte haben das Ziel langfristig natürlich Backlinks zu generieren, sodass der Linkaufbau nicht komplett bei dir liegen bleibt.

Mehr über Backlinks erfährst du in unserem ultimativen Backlink-Ratgeber. Startup? Dann empfehle ich dir unseren Guide für OffPage-SEO für Startups und Nischenseiten.

Wie das alles genau abläuft und wie du erfolgreich SEO für einen Online-Shop betreibst, lernst du im Video. Enjoy!

Konkrete Themen:

  • Keyword-Recherche
  • OnPage-Optimierung
  • Technische SEO
  • Linkaufbau

Secret Sauce:

  • SEO-Split-Testing mit Distilled Tool
  • Menschlichkeit, gutes Marketing, Kunden verstehen
  • Suchintention ist King (Beispiel: Cloud Computing)
  • Kategorienseiten sind der Schlüssel
  • Kein Gratis-SSL-Zertifikat
  • Speed ist unglaublich wichtig im E-Commerce

Weiterführende Weblinks: