Social Signals

Als „Social Signals“ (deutsch: soziale Signale) werden in sozialen Netzwerken Interaktionen, Emotionen und soziale Beziehungen bezeichnet. In Facebook sind dies beispielsweise Likes, Kommentare und Shares einzelner Beiträge.

Anhand der Anzahl von positiven oder negativen sozialen Signalen kann man über die allgemeine Qualität einer Webseite oder eines Unternehmens urteilen.

So weisen hauptsächlich positive Social Signals einer bestimmten Marke oder eines Unternehmens auf eine überwiegend gute Qualität hin.

Der Google-Algorithmus ist ein gut gehütetes Geheimnis, nur wenige Faktoren, die das Ranking von Webseiten beeinflussen sind tatsächlich bekannt – um Social Signals und deren Wichtigkeit im Sinne von SEO sind die Diskussionen wohl am hitzigsten.

Fakt ist: Soziale Signale (engl. Social Signals) sind wichtig, allerdings wirken sie nur indirekt auf die Positionierung der Webseite in den Google Suchergebnissen.

Was sind soziale Signale?

Im Grunde genommen sind soziale Signale genau das, was man dahinter vermutet: Likes, Kommentare und Shares bei Facebook, Retweets bei Twitter, +1 bei Google+ – also positive Userrückmeldungen auf eigene Beiträge in den sozialen Netzwerken.

Viele Webmaster nehmen nun an, dass sich genau diese Aktionen auf das Ranking auswirken. Tatsächlich ist es jedoch unmöglich alle Aktionen zu tracken – auch für Google.

So wirken sich soziale Signale tatsächlich aus

Jede positive Rückmeldung als einzelnen SEO-Faktor zu berücksichtigen, ist nicht möglich. Dennoch zeigen diese Rückmeldungen, dass der Content gut, hochwertig und vor allem relevant ist – und damit auch gerne geteilt und weiterverbreitet wird. Diese Weiterverbreitung ist entscheidend und für die SEO wichtig.

Vor allem Google+ steht hier hoch in der Gunst. Einfach aufgrund der Tatsache, dass es sich um ein Google-Produkt handelt. Unter dem Gesichtspunkt SEO macht es also durchaus Sinn, soziale Profile zu pflegen. Social SEO ist Teil jeder professionellen SEO-Kampagne.

[thrive_leads id=’5471′]

Aktualisiert am 15.03.2017

Relevante Glossareinträge