Suchmaschineneintrag

Suchmaschinenanmeldung: Muss ich die Webseite bei Google eintragen?

Der Traffic, der über Suchmaschinen auf die eigene Webseite gelangt, ist vor allem an Anfang – wenn die Webseite noch über wenig alternative Besucherquellen verfügt – lebenswichtig. Ein möglichst hohes Ranking innerhalb der Suchmaschinenergebnisseiten, kurz SERPs, ist also Pflicht und erfordert Suchmaschinenoptimierung. Um es mit einer neuen Webseite in den Index zu schaffen, bieten manche Anbieter an, dies zu übernehmen und gleichzeitig weitere Eintragungen in Verzeichnisse und Kataloge vorzunehmen – unser Ratschlag: Finger weg von solchen Angeboten.

Haben Sie eine frischgebackene Webseite veröffentlicht, sind Sie natürlich gespannt, wann die Seite endlich auch im Google Index erscheint, damit der Suchmaschinen-Traffic endlich fließen kann. Zugegeben: Manchmal stellt Google unsere Geduld auf die Probe und lässt sich mit einer Indexierung besonders viel Zeit – und manche Dienstleister nutzen diese Ungeduld und locken Sie mit einem unmoralischen Angebot:

  • Eintragung Ihrer Webseite in den Google Index
  • Eintragung Ihrer Webseite in mehr als Tausend Verzeichnisse
  • Eintragung Ihrer Webseite in mehr als Tausend Kataloge

… und das alles zu einem Preis von wenigen Euro

Das klingt auf den ersten Blick vielversprechend – auf den zweiten Blick wird jedoch klar, dass das nicht nur wenig nützt, sondern auch kontraproduktiv sein kann, denn: eine manuelle Eintragung in den Google Index ist mittlerweile nicht mehr nötig und derartig viele “low quality” Backlinks verstoßen gegen die Google Richtlinien und können nicht nur zu einer Abstrafung (z.B. Google Penguin), sondern im schlimmsten Fall zu einer Verbannung aus dem Index führen – und damit versiegt die Traffic-Quelle Google bevor Sie überhaupt Wirkung gezeigt hat.

Google indexiert neue Webseiten automatisch

Google ist mittlerweile so ausgereift, dass der Algorithmus „merkt“, wenn sich etwas Neues im Internet tut. Das heißt also: Die Google Crawler – kleine Bots, die das Web durchsuchen – sind Tag für Tag im Netz unterwegs und durchsuchen Millionen von Webseiten.

Auch Ihre Webseite wird dabei gefunden, auch wenn Sie keine manuelle Suchmaschinenanmeldung durchgeführt haben. Sobald die Webseite von den Bots gefunden und durchsucht wurde, wird sie kurze Zeit später auch im Google Index angezeigt. Im Grunde genommen brauchen Sie nur sicherstellen, dass:

  • Ihre Webseite indexiert werden darf (manche CMS besitzen die Einstellung, die Indexierung „zu verbieten“)
  • Alle Webseiten, die Sie indexiert haben möchten, über Verlinkungen zugänglich sind
  • Sie Ihre Webseiten auf bestimmte themenrelevante Keywords optimiert haben, um Ihr Ranking von Anfang an zu pushen.

Damit wäre die Google Indexierung abgeschlossen. Das eingangs angesprochene Angebot hat nun also bereits entscheidend an Bedeutung verloren. Es bleiben nur noch die Kataloge und Verzeichnisse – doch auch dieses Argument können – und müssen – wir Ihretwillen entkräften.

Masseneintragungen verstoßen gegen Google Richtlinien

Wer einen Service in Anspruch nimmt, der Ihre Webseite in Tausende Webkataloge oder Linkverzeichnisse einträgt, hat leider schlechte Karten gegenüber den wachsamen Google-Augen, denn derartige Methoden verstoßen eindeutig gegen die Google Richtlinien.

Es handelt sich hierbei im Grunde genommen, um eine Linkaufbau-Maßnahme, die zur Offpage-Optimierung einer Webseite gehört. Backlinks von anderen Webseiten erhöhen Ihre Relevanz im Web und verbessern dementsprechend auch Ihr Ranking – allerdings gilt das nur für „echte“ und qualitativ hochwertige Backlinks. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass

  • gekaufte Backlinks,
  • Links aus minderwertigen Webkatalogen und
  • Links aus minderwertigen Linkverzeichnissen

genau das Gegenteil bewirken können. Gekaufte Links sind generell verboten – und viele Kataloge oder Verzeichnisse wurden von Google als „Link-Farmen“ deklariert. Ein Backlink von dort – vor allem in der Menge, die das Angebot anbietet – schadet Ihrem Ranking oder führt sogar in seltenen Fällen zu einem Ausschluss aus dem Index.

Dann hilft nur noch ein Reconsideration Request, was nicht nur eine Menge Arbeit bedeutet, sondern auch Monate oder Jahre dauern kann – vermeiden Sie solchen Stress unbedingt, indem Sie einfach ein wenig Geduld mitbringen.

Indexierung einer neuen Seite beschleunigen

Sie wollen die Indexierung umbedingt beschleunigen? Kein Problem.

Google Webmaster Tools

Legen Sie ein Google Konto an und erstellen Sie einen Google Webmaster Tools Account. Dort tragen Sie dann Ihre Webseite ein und bestätigen diese. Schon haben Sie Google von der Existenz Ihrer Seite notifiziert. Außerdem findet man hier später zahllose wichtige Daten über die eigene Internetseite wie Rankings, Verlinkungen und Probleme beim Crawlen. Immer einen Blick wert!

Social Media

Wer es jetzt immer noch nicht erwarten kann, hat ein Problem mit Geduld, aber: In der Zwischenzeit können soziale Profile bei Facebook, Twitter & Co angelegt werden. Nicht den Link auf die eigenen Homepage vergessen! Google liebt diese ganz großen Seiten und crawlt sie ständig. Das bedeutet, dass auch Ihre Seite bald vom Google Bot besucht wird. Außerdem haben soziale Medien Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung

Die Google Bots finden jede Webseite – auch ihre. Lassen Sie der Suchmaschine einfach ein wenig Zeit, um Ihre Webseite auf herkömmlichem Wege zu indexieren. So stellen Sie sicher, dass der Google-Traffic bald anfängt zu fließen.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

Wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat oder Sie eine Meinung dazu haben, hinterlassen Sie uns doch einen Kommentar und abonnieren unseren RSS Feed. Damit bleiben Sie immer am Laufenden über die neuesten Artikel per e-Mail. Und nicht vergessen: Folgen Sie mir auf .
The following two tabs change content below.
Alexander Rus

Alexander Rus

Geschäftsführer bei Evergreen Media AR GmbH
Seit 2009 bin ich im Bereich Online Marketing tätig. Bis vor ca. 2 Jahren habe ich mich ausschließlich mit meinen eigenen Webprojekten, also Affiliate Marketing, beschäftigt. Ich liebe WordPress, hasse Gerede ohne Tests, bin kaffeesüchtig und immer interessiert an den neuesten Entwicklungen im Suchmaschinenmarketing.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>