Kostenlose Backlinks für Nischenseiten und Startups

Kostenlose Backlinks

Das Wichtigste in Kürze:

  • Start mit Verzeichnissen: Für die ersten Backlinks wird empfohlen, einfache Einträge in Webkatalogen, Firmenverzeichnissen und auf Maps (Google, Bing, Apple Maps) zu nutzen. Diese Quick-Wins erfordern minimalen Aufwand.
  • Qualität vor Quantität: Während die ersten Schritte mit einfachen Backlinks beginnen, sollte der Fokus später auf hochwertigen Verlinkungen liegen, die über digitale PR, Testimonial Linkbuilding und Outreach für die eigenen Linkable Assets generiert werden.
  • Natürliche Backlinks: Die Erstellung von „Linkable Assets“ auf der eigenen Website, also Inhalte, die speziell für die Generierung von Backlinks konzipiert sind, kann natürliche Verlinkungen fördern.
  • Analyse der Konkurrenz: Ein Blick auf die Backlink-Profile der Konkurrenz kann aufzeigen, wo Potenzial für eigene Backlinks besteht. Ziel ist es, ein diversifiziertes und vertrauenswürdiges Linkprofil aufzubauen.

Wie kommst du als Startup oder Nischenseite zu deinen ersten Backlinks? Diese Frage beantworten wir in diesem Ratgeber. Wir zeigen dir, wie du in kürzester Zeit kostenlos Domain-Autorität aufbaust, ohne den Google-Algorithmus mit Spam oder Backlinks aus zweifelhaften Quellen zu verärgern.

Erfahre mehr über Backlinks & SEO

Unsere Low Budget Linkbuilding-Strategie für Startups & Nischenseiten

Wir bauen Domain-Autorität binnen kurzer Zeit auf, weil wir schnell an Sichtbarkeit und in Folge auch an Umsatz über die Website gewinnen wollen. Das verdiente Geld können wir dann in neue, bessere Backlinks oder bessere SEO-Tools investieren.

Die ersten 50 kostenlosen Backlinks holen wir uns von verschiedenen Verzeichnissen, die wir uns weiter unten genauer ansehen werden.

Natürlich sind das keine hochwertigen Verlinkungen, durch unsere hohen Standards bei der Auswahl sind sie aber ungefährlich.

Diese kostenlosen Backlink-Quellen verweisen größtenteils auf die Startseite unseres Projektes, sodass unsere Deeplink Ratio anfangs sehr unnatürlich aussieht und später dringend ausbalanciert werden muss, damit die Website stabiler und mehr in die Breite (für mehr Keywords) ranken kann.

Gleichzeitig erstellen wir auf unserer Website sogenannte Linkable Assets, welche nicht kommerziell sind und nur als Linkbait dienen. Sobald wir besser ranken und über alternative Quellen Traffic generieren, entstehen so auch natürliche Backlinks.

Was ist ein Linkable Asset? Das erfährst du in diesem Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen
Willst du lernen, wie du gute Linkquellen erkennst? Dann liest du dir am besten unseren ausführlichen Backlink-Ratgeber durch. Dort findest du Linkaufbau von A bis Z und mit vielen Beispielen & Lernvideos erklärt!

So baust du deine ersten kostenlosen Backlinks auf

Wenn du zum ersten Mal Backlinks für eine neue Website aufbaust, dann empfehle ich dir, mit Maps-Einträgen, Webkatalogen und Firmenverzeichnissen anzufangen. Danach kannst du andere Verzeichnisse und weitere kostenlose Taktiken nutzen.

Natürlich sind diese Links nicht die Besten, die du bekommen kannst. Verzeichniseinträge und Co. sind allerdings Quick-Wins, die nur sehr wenig Arbeit benötigen. Das Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen stimmt auf jeden Fall. Allerdings sollten sie nur ein Teil deiner Backlink-Strategie sein.

Sobald du dir die einfachsten Links geschnappt hast, solltest du versuchen, eine Kombination aus Links aus

  • Gastartikeln,
  • Ressourcenseiten,
  • spezifischen Verzeichnissen
  • und aus Online-Zeitungen oder -Presse zu bekommen.

Wie du deine ersten 10 Backlinks blitzschnell aufbaust, zeige ich dir in diesem Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen
Lerne noch mehr über SEO & Linkbuilding auf unserem YouTube-Kanal!

✓ über 22.000 Abonnenten ✓ min. ein neues Video pro Woche ✓ geballtes Praxiswissen

#1 Maps-Einträge für Unternehmen

Auch, wenn Maps-Einträge streng genommen keine Backlinks generieren, sind sie dennoch das absolute Minimum für jedes Unternehmen.

Dadurch werden Unternehmen auf der jeweiligen Plattform gefunden, und außerdem stellst du damit vor allem Google wichtige Informationen zur Verfügung, die zur Vertrauenswürdigkeit deiner digitalen Marke beitragen.

Die folgenden Maps-Einträge brauchst du auf jeden Fall:

#2 Webkataloge aus Österreich und Deutschland ohne Backlinkpflicht

Um einen Eintrag in einem Webkatalog zu ergattern, brauchst du erst einmal eine Beschreibung deiner Firma oder deines Projekts, die meist ca. 500 Zeichen umfasst. Erstelle am besten eine Beschreibung als Basis und lass diese von einem KI-Textgenerator wie ChatGPT umschreiben.

Neben der Beschreibung benötigst du für die meisten Webkatalogeinträge auch einen eigenen Titel. Dieser sollte eine natürlich klingende Kombination aus deiner Brand und dem Keyword sein. Als Beispiel:

  • Falsch: Suchmaschinenoptimierung
  • Richtig: Evergreen Media – Suchmaschinenoptimierung aus Innsbruck, Tirol

Damit wird eine hohe „anchor text diversity“ sichergestellt und Überoptimierung vermieden. Generell tragen Verzeichnislinks zur Variation in den Ankertexten bei, da bei einigen die URL oder der Titel, bei anderen aber ein generischer Begriff verwendet wird.

Hier sind meine Top-5-Webkataloge:

URLDomain Rating (Ahrefs)
onlinestreet.de73
suchnase.de67
webspider24.de65
bunte-suche.de59
go-findyou.de54

Beachte, dass Webkatalog-Einträge meist erst nach Wochen oder Monaten freigeschaltet werden. Das hat natürlich den Vorteil, dass du nicht auf einen Schlag einen Haufen Links bekommst, was bei Google zu Spam-Verdacht führen könnte.

#3 Firmen- und Branchenverzeichnisse aus Österreich und Deutschland

Das klassische Telefon- und Branchenbuch ist tot und begraben. Heute suchen potenzielle Kund*innen online über Suchmaschinen nach Unternehmen in ihrer Nähe.

Deswegen ist es natürlich ein Muss für die eigene Unternehmensseite, für lokale Suchbegriffe bei Google & Co gut platziert zu sein. Dazu gehört nicht nur ein optimiertes Google Unternehmensprofil, sondern auch so genannte Citations.

Citations sind Einträge in Firmenverzeichnissen und Branchenbüchern. Google schaut sich für die lokalen Suchergebnisse vor allem die großen Portale an. Bei der Eintragung ist besonders darauf zu achten, dass immer dieselben Firmendaten verwendet werden.

Diese Links sind übrigens größtenteils rel=“nofollow“, was aber in diesem Fall kein Problem ist: Google wertet die Citation nämlich trotzdem, solange die Daten übereinstimmen.

Wie du mit Backlinks und Citations bessere Rankings für lokale Unternehmen bekommst, lernst du in diesem Video:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Für verschiedene Branchen gibt es natürlich verschiedene Verzeichnisse, die du auf Google findest, wenn du „branche + verzeichnis“ suchst. Nur Unternehmen in der jeweiligen Branche können sich in diese Verzeichnisse eintragen.

Hier findest du 9 der wichtigsten Firmenverzeichnisse und Branchenbücher für Deutschland und für Österreich:

URLDomain Rating (Ahrefs)
provenexpert.com91
yelp.de / yelp.at84 / 68
herold.at84
werkenntdenbesten.de81
firmenabc.at81
dasoertliche.de80
gelbeseiten.de79
firma.at76
stadtbranchenbuch.com76

#4 Presseverteiler: Citations in Massen für Local SEO

Auf den ersten Blick erscheint die Verbreitung von Pressemitteilungen über Presseverteiler als wenig attraktiv aus SEO-Sicht.

Natürlich sind Pressemeldungen auch eigentlich für einen ganz anderen Zweck gedacht, nämlich dafür, gezielt Informationen an eine bestimmte Zielgruppe oder an die breite Öffentlichkeit zu vermitteln. Aber durch die richtige Nutzung von einem Presseverteiler erzeugt man massenhaft Citations.

Auf die organische Suche haben die Backlinks aus Pressemeldungen übrigens kaum Effekt. Warum?

Zum einen erzeugt man Duplicate Content, zum anderen sind die Verlinkungen für jeden zu haben. Also besser auf Ankertexte verzichten und einfach hochwertige Firmeninformationen verteilen.

Es macht auch einen seriösen Eindruck, wenn du zusätzlich zu deiner Firmenwebsite noch Links zu den offiziellen sozialen Profilen deines Unternehmens einbaust.

Hier unsere kleine, aber feine Liste an Presseverteilern:

URL
pr-gateway.de
prmaximus.de
connektar.de
pressetext.com

#5 Presseportale aus Österreich und Deutschland

Presseportale waren einmal eine hochwertige kostenlose Linkquelle. Heute haben sie viel an Kraft verloren. Trotzdem gehören Backlinks von diesen Portalen zu einem gesunden und ausgewogenen Linkprofil.

Pressemitteilungen eignen sich nicht nur hervorragend, um auf ein neues Projekt aufmerksam zu machen, sondern helfen auch dabei, Citations anzulegen.

Presseportale können eine bessere Wahl als Presseverteiler sein, weil man hier direkt von den Links in den Pressemeldungen profitieren kann. Dafür müssen die Beiträge, die auf Presseportalen veröffentlicht werden, natürlich einzigartig sein.

Am besten überlegst du dir vorab das Ziel der Pressemitteilung. Sollen Journalist*innen und andere Interessenten erreicht werden oder geht es ausschließlich um die Verlinkungen?

Hier sind einige Presseportale aus Österreich und Deutschland, die wir empfehlen können:

URLDomain Rating (Ahrefs)
pressebox.de80
openpr.de80
firmenpresse.de68
pressefeuer.at68
trendkraft.io64
fair-news.de62
Du willst mit unseren Tipps aus der Praxis mehr Suchmaschinen-Traffic generieren? Dann abonniere jetzt gleich unseren Newsletter.

Weitere Quellen für kostenlose Backlinks

Neben Verzeichnissen, in die du dich eintragen kannst, gibt es natürlich noch andere Möglichkeiten, an kostenlose Backlinks zu kommen. Diese sind aber alle abhängig von deiner individuellen Situation. Deshalb gebe ich dir hier eine kurze Anleitung, wie du diese Links ergatterst, anstatt einer konkreten Liste.

#6 Linklisten

Früher hatten die meisten Websites eine Linklisten-Seite oder eine Seite mit Linktipps für empfehlenswerte Quellen, Partnerwebsites etc. Heute ist das seltener. Aber: In den meisten Nischen gibt es noch eine Handvoll gute Möglichkeiten für solche Links.

Linklisten findest du, indem du bei Google nach „Keyword + Linkliste“, „Keyword + Linktipps“ oder ähnliches suchst. In unserem Fall wäre das z. B. „SEO Linkliste“ oder „Onlinemarketing Linktipps“. Stelle allerdings auf jeden Fall sicher, dass die Websites, die du findest, seriös sind.

Eine klassische, wenn auch arbeitsintensivere Methode, um an Links in solchen Listen zu kommen, ist, auf solchen Seiten nach Links zu suchen, die auf nicht mehr existierende Seiten (404-Error) führen.

Mithilfe der Wayback Machine kann man sich dann ansehen, wie diese Seite ursprünglich ausgesehen hat, und sie nachbauen (allerdings nicht kopieren, um Copyright-Probleme zu vermeiden).

Anschließend macht man die Person, die für die Linkliste verantwortlich ist, darauf aufmerksam, dass eine Ressource nicht mehr aktuell ist oder nicht mehr existiert, und bietet die eigene Seite als Ersatz an.

#7 Soziale Profile

Links von sozialen Profilen sind natürlich nichts Besonderes und gelten auch nicht als wertvolle Backlinks (oder überhaupt als vollwertige Backlinks), aber sie sind nützlich, um dein Linkprofil zu diversifizieren und Google auf dein Unternehmen als Entität aufmerksam zu machen.

Der Arbeitsaufwand bei solchen Links kann sehr gering sein, aber wenn du mehr Arbeit in individuelle Texte für die Profilbeschreibung steckst, bekommen sowohl andere User*innen als auch Google ein besseres Bild deines Unternehmens oder deiner digitalen Marke.

Expertentipp
Es bringt generell wenig, sich in sämtliche soziale Netzwerke einzutragen, die du finden kannst, wenn du diese Profile dann nicht pflegst. Wenige Channels regelmäßig zu bespielen bringt auf lange Sicht einfach mehr, als auf einem Haufen Seiten nur einmal im Monat zu posten.

#8 Blog-Kommentare

Ja, Links in Blog-Kommentaren werden entweder als nofollow oder ugc ausgezeichnet und damit von Google entweder überhaupt nicht oder kaum registriert. Und der Aufwand ist auch ein bisschen größer als nur „Toller Artikel!“, wenn du wirklich Erfolg mit dieser Strategie haben willst.

Aber Blog-Kommentare, die tatsächlich etwas auszusagen haben, sind eine großartige Methode, um dich bei Blogger*innen und Influencer*innen bekannt zu machen und können ein wichtiger Zwischenschritt zu einem Gastartikel sein.

Außerdem fällt man damit zum ersten Mal in der Nische auf und bekommt vielleicht auch schon Traffic von Leser*innen, die dem Link in den Kommentaren zu deiner Website folgen.

Schau dir am besten an, was die größten Influencer*innen oder die einflussreichsten Blogs in deiner Nische sind, und konzentriere dich auf diese.

#9 Gastartikel über Websites, die das wollen

Viele Seiten fragen aktiv nach Gastbeiträgen. Diese musst du zwar erst schreiben, aber wenn du solche Backlinks nur von hochwertigen Blogs sammelst und nicht zu viele davon in deinem Linkprofil hast, dann ist das Risiko dieser Backlinks niedrig.

Vergiss nie:
Ein gutes Linkprofil sollte immer aus Backlinks aus verschiedenen, vertrauenswürdigen Quellen bestehen, die mit diversifizierten Ankertexten auf unterschiedliche Unterseiten deiner Website verlinken!

#10 Wo ist die Top-Konkurrenz verlinkt?

In der SEO wird alles im Vergleich zu deiner Konkurrenz gemessen: Du brauchst in keinem Bereich der Beste aller Zeiten zu sein, sondern nur besser als deine direkten Mitbewerber*innen – so holt man sich Top-Rankings für die wichtigsten Keywords.

Und das gilt auch bei Backlinks. Deshalb ist es immer eine gute Idee, dir anzusehen, welche Links deine Top-Konkurrenz bekommt. Wenn du diese nachbauen kannst, kannst du schnell Distanz aufholen, bevor du schließlich mit einzigartigen Backlinks nach vorne ziehst.

Fragst du dich, warum du dir die ganze Mühe machen musst, wenn es doch billige Backlinks zu kaufen gibt? Sieh dir auf jeden Fall dieses Video an, bevor du auf unseriöse Link Broker und Linkmarktplätze hereinfällst:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen
Erfahre in unserem Ratgeber zu OffPage-Optimierung alles, was du Linkbuilding und Digital PR wissen musst!

Kostenlose Backlinks: Unsere Mindsets für Low Budget Link Building

Nachdem wir eine Domain-Popularität von 50 erreicht haben, wechseln wir die SEO-Strategie. Ab jetzt wollen wir hochwertige Backlinks gewinnen, die uns auf einen Schlag deutlich mehr Autorität verschaffen.

Zu den Linkaufbau-Methoden zählen 

  • Digitale PR,
  • Testimonial Linkbuilding und 
  • Outreach für unsere Linkable Assets.

Das Ziel ist es, Verlinkungen zu ergattern, die schwer zu bekommen sind und so auch nur mit großem Aufwand nachgebaut werden können. Außerdem sollen Backlinks ab jetzt nicht nur „SEO value“ bringen, sondern gleichzeitig Traffic liefern.

Du willst hochwertige Backlinks von nischenrelevanten Publishern?

Wir helfen dir, ein Linkprofil aus vertrauenswürdigen Quellen aufzubauen!

Founder, CEO

Alexander ist Gründer der Agentur und SEO-besessen seit 2009.

Kommentare

  1. Hallo,

    herzliche Grüße aus Bayern! Ich bin noch relativ neu in der SEO – Welt, aber ich wollte einfach mal Grüße und ein kleines Dankeschön loswerden. Ihr liefert wirklich guten Content und tolle Beiträge. Ich hoffe, ich werde irgendwann auch nur annähernd so vertraut mit der Materie sein.

    Vielen herzlichen Dank für den Input.

    Beste Grüße,
    Sebastian Schunder

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren
offpage-optimierung
OffPage-Optimierung 2024: Definition, Maßnahmen & Tools
Zuletzt aktualisiert: 29. Juli 2021 · 9 Min. Lesedauer
backlinks
Was ist ein Backlink? Einfach Backlinks aufbauen in 2024
Zuletzt aktualisiert: 29. Juli 2021 · 25 Min. Lesedauer
seo-tipps
Die 32 besten SEO-Tipps für Anfänger 2024
Zuletzt aktualisiert: 26. Mai 2021 · 27 Min. Lesedauer
seo-checkliste
SEO-Checkliste 2024 (inkl. PDF)
Zuletzt aktualisiert: 5. Juli 2021 · 24 Min. Lesedauer
keyword-recherche
Keyword-Recherche 2024: Die Anleitung für Anfänger & Profis
Zuletzt aktualisiert: 9. Juli 2021 · 19 Min. Lesedauer
NEU: Jetzt "KI-Studie 2024" downloaden!