Was ist SEO (Suchmaschinenoptimierung)?

Suchmaschinenoptimierung einfach und verständlich erklärt

Was machen Suchmaschinen?

Das Internet ist, vereinfacht ausgedrückt, nichts anderes als eine Ansammlung von Dokumenten, welche über Verlinkungen (Backlinks) miteinander verbunden sind. Die Aufgabe von Suchmaschinen wie Google ist es, dieses Netz nach Dokumenten mit Hilfe von Crawler, auch Spiders oder Bots genannt, zu durchforsten (Crawling), einen Index aufzubauen (Indexing) und den Index im Anschluss zu sortieren (Ranking).

Im Moment ist Google in Europa der Platzhirsch mit einem Marktanteil von fast 92% (Januar 2018). Deswegen ist Suchmaschinenoptimierung in Europa gleichzusetzen mit Google-Optimierung.

Was machen Suchmaschinen
Aufgabe von Suchmaschinen

Wie funktioniert die Reihung der Suchergebnisse bei Google?

Große Suchmaschinen wie Google und Bing bewerten dabei jedes Dokument nach zwei verschiedenen Kriterien:

  • Relevanz: Wie relevant ist das Dokument für einen bestimmten Suchbegriff (Keyword)?
  • Popularität: Wie wichtig ist das Dokument im Vergleich zu anderen Dokumenten?

Bekannt ist in diesem Zusammenhang der sogenannte PageRank-Algorithmus von Google. Es handelt sich beim PageRank-Algorithmus, um ein Verfahren zur Bewertung und Gewichtung verlinkter Dokumente.

Was ist SEO?

Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, sorgt dafür, dass Ihre Internetseite über Suchmaschinen wie Google besser gefunden wird. Dabei wird SEO grob in OnPage-Optimierung (Webseite selbst wird optimiert) und OffPage-Optimierung (Maßnahmen abseits der eigenen Webseite) unterteilt.

OnPage-Optimierung soll die Seite für Suchmaschinen leicht zugänglich und gut verständlich machen. OffPage-Optimierung soll die Relevanz steigern, dem Projekt die nötige Autorität und so den nötigen Einfluss verleihen.

Trotz des Namens, dreht sich SEO gleichermaßen um Nutzer, als um Suchmaschinen. Es geht darum zu verstehen, wie Menschen suchen, welche Antworten sie benötigen und welche Inhalte ihnen weiterhelfen.

Suchmaschinen-Marketing

nofollow SEO

Wie funktioniert SEO?

Das Problem: Google verwendet zur Generierung der Suchergebnisse einen ausgefeilten und vollkommen dynamischen Algorithmus, der pro Jahr einige Hundert mal angepasst wird. Dementsprechend ändert sich die Reihung der Suchergebnisse ständig und ist für einen Laien nur beschränkt zu interpretieren.

Grundsätzlich deckt erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung drei Themenbereiche ab: Content (Inhalte), Backlinks und Architecture (Informationsarchitektur).

Google will den Nutzer zufriedenstellen. Durch das Publizieren der richtigen Inhalte auf der eigenen Website wird dies sichergestellt. Google nützt zusätzlich Backlinks, um festzustellen, ob meine Webseite auf dem jeweiligen Themengebiet (basierend auf dem eingegebenen Suchbegriff) eine Autorität ist. Weiters stellt eine logische Seitenstruktur sicher, dass der Nutzer findet, was er sucht und hilft der Suchmaschine, die Inhalte richtig einzuordnen.

Welches Ziel hat Suchmaschinenoptimierung?

Durch Suchmaschinenoptimierung soll mehr qualifizierter Traffic über ausgewählte Suchbegriffe (Keywords) auf Ihre Website gelangen. Um dies zu erreichen, werden Maßnahmen ergriffen, um Ihre Webseite in der organische Suche besser zu positionieren.

Dafür ist es essentiell, dass alle für Ihr Unternehmen wichtigen Keywords bzw. Themen mit zur Suchintention des Nutzers passenden Inhalten abgedeckt sind. Zum Launch einer Webseite sollte deshalb die Keyword-Abdeckung mit zielgruppenorientierten Seiten im Mittelpunkt stehen, da eine Positionierung nur möglich ist, wenn Google eine zum Keyword relevante Seite zur Verfügung steht.

Conversion-Rate

Welche Gefahren und Risiken birgt Suchmaschinenoptimierung?was ist SEO

Evergreen Media® verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, um Ihre Internetseite erst gar nicht in Gefahr zu bringen. Denn durch offensichtliche Manipulationen des Algorithmus kann es passieren, dass Ihre Internetseite dauerhaft in den Suchergebnissen abgestuft wird (Google Penalty). Es kann mitunter sehr schwierig sein, diese Abstrafungen wieder rückgängig zu machen, deswegen sollte Prävention das Ziel sein.

Vor allem übertrieben aggressive Optimierung auf bestimmte Keywords ist eine weiterverbreitete Manipulationstaktik, die Google leider übertrieben hart abstraft (Google Penguin). Trotzdem wird diese Taktik von einem Großteil der Agenturen verfolgt, da sie schnelle Resultate liefert und so die Kundenerwartungen kurzfristig erfüllt.

Weitsicht ist also gefragt. Denn Googles Vision ist klar: Die Besten sollen zuerst gefunden werden. Das bedeutet, dass Manipulationen nur für kurze Zeit funktionieren und langfristig der Sichtbarkeit bei Google schaden.

Nur wenn Ihre Webseite rund um zu den Besten und Beliebtesten Ihrer Branche gehört, können Sie langfristig oben stehen. Daher gibt es auch kein Patentrezept für SEO. Jedes einzelne Projekt ist einmalig. Aus diesem Grund ist eine individuelle SEO-Strategie so wichtig.